Unsere Geschichte:

Wie 2017 alles mit Mathilda begann…

Mehr lesen! Jetzt Spenden!
Images

Unsere Geschichte:

Christian Neumeir hat im August 2017 die gemeinnützige Familienkrebshilfe Sonnenherz UG gegründet. Damals ist in seiner Nachbarschaft die 3-jährige Mathilda an Leukämie erkrankt. Erfahren hat die Familie dies, als sie Urlaub an der Ostsee machte. Der Zustand des Mädchens verschlimmerte sich so schnell, dass die Familie nicht mehr nach Hause zurückkehren konnte, da Mathilda nicht transportfähig war. Der Vater des Mädchens musste aber hier in Bayern weiter seiner Arbeit nachgehen, um die Familie finanziell zu versorgen, während es um seine Tochter sehr schlecht stand. Schnell stand fest: Neben dem besorgniserregenden Gesundheitszustand von Mathilda kämpfte die Familie nun auch zusätzlich mit massiven finanziellen Sorgen.

Der Initiator wollte es der Familie in den scheinbar letzten Wochen und Monaten ermöglichen, beisammen zu sein und gründete die Krebshilfe. So entstand auch das Konzept, vor Ort bei den Familien Benefiz-Feste zu veranstalten, deren Erlöse der jeweiligen Familie zugutekommen. Die Geschichte nahm ein glückliches Ende: Mathilda ist inzwischen vollständig genesen, und die Familie führt ein normales Leben.

Seit dieser Zeit veranstaltete die Familienkrebshilfe regelmäßig Feste für Familien, die durch Krebs in eine finanzielle Notlage geraten sind. Durch Corona jedoch konnte die Familienkrebshilfe Sonnenherz die Benefiz-Veranstaltungen nicht mehr weiterführen und änderte ihr Konzept nun grundlegend. Inzwischen konnten die Hilfsangebote ausgeweitet werden, so dass nun Patienten in ganz Deutschland finanzielle Unterstützung finden. Dazu organisiert die Familienkrebshilfe nun Spendenaufrufe über Zeitungen und Firmen jeweils im Einzelfall und am Wohnort der jeweiligen Patienten.

Ganz wichtig ist es dem Gründer, neben dem finanziellen Aspekt, den Betroffenen damit zu zeigen ...

„Ihr seid nicht allein! Euer Wohnort unterstützt euch!“

... und dadurch neue Kraft zu schenken. Die gezeigte Anteilnahme und Solidarität sowie das emotionale Mitgefühl und auch die praktische Hilfe durch die Bevölkerung ist dabei für die Betroffenen sehr wertvoll.

Seit der Gründung konnte bisher auf diese Weise Familien und Patienten von Rosenheim bis Kiel mit ca. 440.000,00 € geholfen werden. Den Nachweis der offiziellen Gemeinnützigkeit, den aktuellen Freistellungsbescheid des Finanzamts, finden Sie im Impressum.

Doch diese Spendenaktionen sind nicht die einzigen Projekte der Familienkrebshilfe Sonnenherz! Im März 2019 startete eine erste Sammelaktion von gebrauchten Büchern. Damals kamen ganze 100.000 Bücher zusammen. Inzwischen wurde die nächste Stufe erreicht und aus dem Bücherbereich entstand eine eigenständige Organisation. So kann das riesige Potential noch besser genutzt werden. Auch wird vieles verbessert und den Kunden kann ein super Service geboten werden! Inzwischen lautet der Name der Initiative: Bücherherz.de, die tatsächlich zu einer absoluten Herzensangelegenheit geworden ist. Eines bleibt aber wie bisher: Mit dem Großteil der Erlöse wird Familien mit einer Krebserkrankung geholfen! Beide Initiativen, Familienkrebshilfe Sonnenherz und Bücherherz.de, gehören

zusammen und das wird auch immer so bleiben! Leiter von Bücherherz.de ist übrigens Daniel Neumeir, der Sohn des Gründers und Geschäftsführer der Familienkrebshilfe Sonnenherz. Er war bereits Initiator der ersten Büchersammelaktion und betreute das Projekt „Bücher“ von Anfang an mit sehr viel Herzblut!

Es gibt auch wieder eine Büchersammelaktion. Mehr Infos dazu gibt es hier!

Das ist unser Team

Christian Neumeir

Gründer und Geschäftsführer

Kontakt aufnehmen

Daniel Neumeir

Leiter des Büchermarktes

Kontakt aufnehmen

Alina Neumeir

Projektbetreuung

Kontakt aufnehmen