Bild2 1

Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an – außer man hat Krebs

Der 66-Jährige Alex war schon immer ein lebensfroher Mensch, bis ihn die Diagnose Krebs völlig aus der Bahn geworfen hatte. Seit Ende 2019 kämpft er gegen Leukämie.

Die gute Nachricht: Die Mühen haben sich gelohnt! Denn inzwischen hat er den Kampf ums Überleben glücklicherweise gewonnen; die Leukämie ist heute vollständig zurückgedrängt. Allerdings spürt Alex bis heute immer noch die massiven Folgen der Krebserkrankung und zwar in doppelter Hinsicht: Da sich sein Körper während der Behandlung gegen jede feste Nahrung zur Wehr gesetzt hat, magerte Alex bis auf unvorstellbare 39,8 Kilogramm ab – Bilder zeigen den Patienten im Bett liegend als Gerippe, über das sich nur noch Haut spannt. Zu dieser Zeit musste er künstlich ernährt werden. Auch heute noch sitzt er im Rollstuhl, da die Muskulatur vollständig abgebaut wurde. Der Krebs hat deutliche Spuren hinterlassen.

Mittlerweile geht es Alex körperlich deutlich besser. Es kann endlich wieder weiter gehen, zwar in sehr kleinen Schritten, aber trotz allem wieder etwas aufwärts. Eine weit größere Belastung stellt für den 66-Jährigen jedoch die derzeitige finanzielle Situation dar. Die Kosten der Krebsbehandlungen musste Alex weitgehend selbst tragen. Ebenso die Kosten für die künstliche Ernährung, deren Übernahme die Krankenkasse vollständig ablehnte.
Immer mehr Kosten häufen sich momentan an und bereiten Alex bis heute große Sorgen. Zum Teil unterstützten ihn während der Krankheit einige enge Freunde, denen inzwischen jedoch ebenfalls die finanzielle Puste ausging. Da Alex durch die Krebserkrankung arbeitsunfähig ist, kann er auch laufende Kosten, wie Miete und Lebenshaltungskosten, kaum mehr aus eigener Kraft decken, geschweige denn die aufgelaufenen Krankheitskosten abbezahlen.

Eine ausweglose Situation für den 66-Jährigen. „Den Krebs habe ich überlebt, aber jetzt machen mich die finanziellen Sorgen total fertig. Aber zumindest lernt man in so einer Situation wieder, was wirklich im Leben zählt. Ich bin froh um jede noch so kleine Unterstützung.“, erzählt Alex dankbar.

Wenn Sie Alex finanziell unter die Arme greifen möchten, können Sie hier spenden!

PIC1 Singen

Ein “großer” kleiner Traum wurde wahr

Es ist unglaublich, was durch so viel Herz und großzügige Spenden der Schwerkranken 9-fachen Familienmutter Melanie aus Singen und ihren Lieben ermöglicht wurde.

Beitrag jetzt lesen
IMG 20211012 WA0002

Dank der Hilfe zahlreicher Spender hat sich das Leben der 7jährigen Mia von heute auf morgen zum besseren gewandt

Es ist einfach unbeschreiblich was hier bewegt worden ist.

Beitrag jetzt lesen
Image1 1

Junge 2fache Mutter aus Köln verlor trotz unbeschreiblicher Strapazen und Schmerzen den Kampf um ihr Leben

Tjadina wollte möglichst lange für ihre Kinder und ihren Mann da sein

Beitrag jetzt lesen