IMG 20200720 WA0055

Mama von drei Kindern braucht aufgrund Krebserkrankung dringend Hilfe

Die 39-Jährige Melanie aus Sattelberg kämpft seit ihrer Krebsdiagnose im Jahr 2009 täglich ums Überleben. Die Mutter und ihre Kinder (11, 12 und 18 Jahre) leben von einer kleinen Erwerbslosenrente, dem Kindergeld und dem Unterhaltsvorschuss am Existenzminimum. Dabei muss Melanie viele Medikamente aus eigener Tasche bezahlen, ebenso die Fahrtkosten zu zahlreichen Arzt- und Therapiebesuchen.

Die Karzinomerkrankung der Mutter liegt im Beckenknochen, was dazu führt, dass das Becken immer instabiler wird. Jede einzelne Bewegung ist qualvoll und schmerzhaft. Egal ob im Stehen, Liegen oder Sitzen. Dadurch ist Melanie nicht mehr in der Lage, den Haushalt zu führen und wäre dringend auf eine Haushaltshilfe angewiesen. Finanziell realisierbar ist das jedoch nicht. Jede tatkräftige Hilfe bleibt unerreichbar.
Auch das Auto der Familie bereitet Sorgen, denn durch den nächsten TÜV wird es vermutlich nicht mehr kommen. Für entsprechenden Ersatz fehlen ebenfalls die finanziellen Mittel. „Wir kommen gerade noch so über die Runden, aber die geringsten unvorhergesehenen Kosten würden uns endgültig sprengen“, so die Krebspatientin. Dass die Kinder an unter den massiven Einschränkungen leiden, belastet die Mama am meisten.

Wer in der Lage ist, die Familie finanziell zu entlasten, kann hier für Melanie aus Sattelberg spenden!

Neben dem Spendenaufruf an die Bevölkerung veranstaltet die Familienkrebshilfe zusätzlich ein Benefiz-Nichtraucher-Seminar am Freitag, den 11.09.2020 um 14.30 Uhr. Das Seminar wird online-live veranstaltet und hat keinen festen Teilnahmepreis. Spenden werden aber gerne entgegengenommen und wiederum an die Erlanger Familie weitergeleitet.
Wer beim Benefiz-Nichtraucher-Seminar teilnehmen möchte, sollte sich formlos unter kontakt@fkh-sonnenherz.de anmelden.

Auch der Donaukurier hat hierzu einen Artikel veröffentlicht.

Adrian9 mit behandelnden Arzt Dr Heider

40.000,00 Euro für ein Menschenleben

Der 19-jährige Adrian ist an Krebs erkrankt. Die Klinikärzte verzichten auf ihr Honorar. Die notwendigen Arzneimittelkosten muss er trotz allem selbst stemmen, was ihm nicht möglich ist. Ist dies sein Todesurteil?

Beitrag jetzt lesen
20220504 144220
Agnes aktuell1

Zukunft ohne Mama: Vier Kindern in Nürnberg droht das Allerschlimmste

Die Ärzte sehen für Agnes keine Hoffnung mehr.

Beitrag jetzt lesen