Sophie

Junge Sophie braucht aufgrund Eierstockkrebs dringend finanzielle Unterstützung

Mit 17 Jahren geht man normalerweise unbeschwert durch das Leben. Anders bei Sophie: Das Leben der Schülerin aus Vellberg wurde völlig auf den Kopf gestellt, nachdem sie an Eierstockkrebs erkrankte. Für sie und ihre Familie war die Diagnose ein großer Schock. Sophie wurden zwar gute Heilungschancen prophezeit, doch es war noch nicht klar, ob die 17-Jährige in Zukunft selbst eine Familie gründen kann. Mit dieser Ungewissheit wollten Sophie und ihre Familie nicht leben, daher haben sich die Eltern dazu entschlossen die Eizellen ihrer Tochter einfrieren zu lassen. Um für die hohen Kosten von über 15.000,- Euro aufkommen zu können arbeiten beide Eltern Vollzeit. Sophies Mutter arbeitet in einer Pflegeeinrichtung für Behinderte, der Vater arbeitet hauptberuflich bei der Feuerwehr. Nebenbei hat Sophies Vater einen Job als LKW Fahrer angenommen, bei dem er einmal pro Woche von Schwäbisch Hall bis in die Münchner Innenstadt fährt. Außerdem hat er am Wochenende einen weiteren Nebenjob in der Gastronomie. So bleibt der Familie also nicht viel Freizeit, da alle Familienmitglieder mit vereinten Kräften daran arbeiten Sophies Wunsch für die Zukunft zu erfüllen. „Man kann ja später nicht sagen: da hast du einfach Pech gehabt. Ich tue alles um meiner Tochter das zu ermöglichen, was auch mir am wichtigsten ist“, so der Vater der Schülerin.
Die gesamte Familie ist ehrenamtlich stark im Deutschen Roten Kreuz engagiert. Sophie und ihr Vater zusätzlich in der freiwilligen Feuerwehr und Sophies Bruder in der Bereitschaftsjugend. Die sympathische Familie braucht dringend finanzielle Unterstützung um für die Kosten des Einfrierens der Eizellen aufkommen zu können. Nur so kann Sophies Herzenswunsch nach einer eigenen Familie erfüllt werden.

Wenn Sie Sophie und ihrer Familie aus dieser schwierigen Situation helfen möchten, können Sie hier spenden.

Adrian9 mit behandelnden Arzt Dr Heider

40.000,00 Euro für ein Menschenleben

Der 19-jährige Adrian ist an Krebs erkrankt. Die Klinikärzte verzichten auf ihr Honorar. Die notwendigen Arzneimittelkosten muss er trotz allem selbst stemmen, was ihm nicht möglich ist. Ist dies sein Todesurteil?

Beitrag jetzt lesen
20220504 144220
Agnes aktuell1

Zukunft ohne Mama: Vier Kindern in Nürnberg droht das Allerschlimmste

Die Ärzte sehen für Agnes keine Hoffnung mehr.

Beitrag jetzt lesen