PIC1 Singen

Ein “großer” kleiner Traum wurde wahr

Es ist unglaublich, was durch so viel Herz und großzügige Spenden der Schwerkranken 9-fachen Familienmutter Melanie aus Singen und ihren Lieben ermöglicht wurde.

Melanie, ihre Familie und die Familienkrebshilfe Sonnenherz möchten einfach nur “Danke” für so viel Unterstützung sagen. Eigentlich fehlen einem die Worte was hier bewirkt wurde.

Der größte Wunsch der liebevollen Mutter war es, dass sie nochmal einen Kurzurlaub mit ihrer Familie im Europapark verbringen könnte, bevor die Schreckensdiagnose MS sie endgültig davon abhalten würde. Die tapfere Familienmutter wurde bereits vor ein paar Jahren mit Krebs diagnostiziert, welchen sie mit aller Kraft bekämpfen konnte und jetzt kam auch noch MS dazu. Ein letztes Mal mit ihren Kindern unbeschwert Alles zu genießen, bevor sie nicht mehr in der Lage dazu ist. Das war ihr Traum...

Es ist unglaublich, was durch die Spenden und verschiedensten Aktionen ermöglicht wurde.

Aus dem angestrebten Tag im Europapark wurden direkt 2 wundervolle Tage und für die Übernachtungen sowie die Anreise wurde durch die Spenden auch gesorgt. Melanie konnte hier für einen kleinen Augenblick Abstand von der so gravierenden Krankheit nehmen und einfach nur Mama sein. Ihr Mann kann gar nicht ausdrücken, was das für seine Frau, die Familie und ihr Seelenwohl bedeutet hat.

Leider wurde der erfüllte Herzenswunsch der liebenden Mutter von einer erneuten Schreckensdiagnose überschattet. Bei einer Routineuntersuchung wurde festgestellt, dass der kontrollierte Tumor an der Niere einen Schwestertumor gebildet hat. Momentan befindet sich Melanie erneut in einer Strahlenbehandlung und es kommt eventuell eine kräfteraubende Chemotherapie dazu. Dies Alles kommt zu der schrecklichen Diagnose der Multiplen Sklerose und zudem ist sie auch noch von Colitis-Ulcerosa betroffen. Man kann sich eigentlich gar nicht vorstellen, was die liebende 9-fache Mutter alles ertragen muss und dennoch ist sie stark für ihre Kinder. Aufgeben ist keine Option für Melanie und sie stellt sich tapfer allen Herausforderungen.

Die wundervolle Auszeit im Europapark hat der ganzen Familie und gerade Melanie neue Kraft gegeben sich, um sich erneut dem Kampf gegen den Krebs und für ihr Leben zu stellen.

Immer öfter ist sie nun auf den Rollator angewiesen, der ihr es ermöglicht, wenigstens etwas Selbstständigkeit zu behalten. Leider bringt das Hilfsmittel aber auch Probleme mit sich, da das Auto der Familie Räther nicht den Stauraum für einen Rollstuhl und einen Rollator hergibt. Den Rollstuhl benötigt der jüngste Sonnenschein der Familie. Die 7jährige kam mit dem Gendefekt Trisomie 21 zur Welt und ist bei weiteren Strecken auf den Rollstuhl angewiesen.

Dem liebenden Ehemann ist es eine Herzensanliegen, dass die Familie auch in Zukunft weiterhin gemeinsam unterwegs sein kann und daher wäre ein größeres Auto nur die einzige Option, diesen Traum zu verwirklichen. Dieser Wunsch übersteigt aber bei weitem die finanziellen Möglichkeiten der Familie.

Um Melanie und ihrer Familie zu helfen, spenden Sie hier!

IMG 20211012 WA0002

Dank der Hilfe zahlreicher Spender hat sich das Leben der 7jährigen Mia von heute auf morgen zum besseren gewandt

Es ist einfach unbeschreiblich was hier bewegt worden ist.

Beitrag jetzt lesen
Image1 1

Junge 2fache Mutter aus Köln verlor trotz unbeschreiblicher Strapazen und Schmerzen den Kampf um ihr Leben

Tjadina wollte möglichst lange für ihre Kinder und ihren Mann da sein

Beitrag jetzt lesen
Foto Henning

Wenn das Leben plötzlich aus den Fugen gerät…

Anfang des Jahres traf den 44-jährigen Henning aus Gronau seine Diagnose wie der Schlag: Augenkrebs!

Beitrag jetzt lesen