Moosburg Basketball

Der sportliche Fabio möchte trotz seiner Krankheit selbständig sein [Aktion Sonnenherz]

Ein Unfall mit seinem Therapierad veränderte alles in der Welt des tapferen 12-Jährigen.

Fabio ist seit Geburt mit infantiler Zerebralparese diagnostiziert, die mit Spastiken in den Beinen einhergeht. Von klein an ist der heranwachsende Teenager auf die Unterstützung seiner liebenden Eltern und Hilfsmittel wie Orthesen und Sportrollstuhl angewiesen.

Doch das hindert den aufgeweckten Jungen nicht seinem großen Hobby Basketball nachzugehen. Im Sportrolli stellt er sich mit seinem Team des USC München jeder sportlichen Herausforderung, egal wie groß sie ist. Fabios großer Traum ist es im Landeskader zu spielen. Er möchte aber auch im Leben neben des Sports unabhängig von seiner Behinderung sein und sich frei bewegen können. Einfach mal seine Freunde besuchen, ins Kino fahren oder mit seinen Eltern und den 2 kleinen Geschwistern eine Radtour machen. Um diesem Traum zu verwirklichen, benötigt er ein spezielles Therapiefahrrad, dass dem sportlichen 12jährigen erlaubt selbstständig aufzusteigen und auf das er sich verlassen kann, dass es nicht bei Unebenheiten auf der Straße umkippt.

Genau dies ist ihm bedauerlicherweise vor einiger Zeit mit seinem alten, nicht seiner Anforderungen genügenden Therapiefahrrad passiert und Fabio zog sich bei einem schlimmen Sturz einige Verletzungen zu. Natürlich hat der tapfere Teenager dadurch ein erhebliches Trauma erfahren und sein Selbstvertrauen immens gelitten. Alles was er möchte ist ein kleines Gefühl der Freiheit und Selbstbestimmung, wie es jeder heranwachsende Teenager hat. Die Möglichkeit der selbstständigen Fortbewegung und der Unabhängigkeit sollte niemandem verwehrt sein.

Bis dato hat Fabio ein Therapiefahrrad, das vor Jahren von der Krankenkasse bezahlt wurde, welches aber seinen krankheitsbedingten Ansprüchen nicht entspricht und mittlerweile auch zu klein für ihn geworden ist. Der lebensfrohe 12jährige benötigt ein größeres Fahrrad mit tieferem Einstieg sowie speziellen Pedalen. Selbst die Universitätsklinik München (LMU), wo er in Behandlung ist, bescheinigt ihm, dass er dringend ein entsprechendes Therapiefahrrad benötigt, welches zudem u.a. seine Rumpfstabilität und die Beinmuskulatur stärken würde. Zudem würde das Spezialrad auch mit ihm mitwachsen und bis ins Erwachsenalter benutzbar sein.

Die Möglichkeit der selbstständigen Fortbewegung und der daraus resultierenden Unabhängigkeit sollte jedes Kind haben. Gerade mit 12 Jahren beginnt man die Welt zu erkunden und das Recht sollte auch Fabio bekommen. Ohne Angst vor erneuten schrecklichen Stürzen einfach hinaus in die Welt fahren und langsam erwachsen werden zu können. Es kann wahrscheinlich jeder nachvollziehen, dass die Eltern, des so tapferen Jungen, alles in ihrer Macht Stehende versuchen, um ihm diesen Start ins Erwachsenwerden zu ermöglichen.

Dies wird aber bedauernswerterweise, trotz der Empfehlungen der Uni Klinik (LMU) nicht von der Krankenkasse getragen und die Kosten übersteigen extrem die finanziellen Möglichkeiten seiner liebenden Eltern.

Hier ist nun jeder Einzelne gefragt, um den tapferen Fabio, der unverschuldet in Not geraten ist, finanziell zu unterstützen. Um Fabio zu helfen, können Sie hier spenden!

Adrian9 mit behandelnden Arzt Dr Heider

40.000,00 Euro für ein Menschenleben

Der 19-jährige Adrian ist an Krebs erkrankt. Die Klinikärzte verzichten auf ihr Honorar. Die notwendigen Arzneimittelkosten muss er trotz allem selbst stemmen, was ihm nicht möglich ist. Ist dies sein Todesurteil?

Beitrag jetzt lesen
20220504 144220
Agnes aktuell1

Zukunft ohne Mama: Vier Kindern in Nürnberg droht das Allerschlimmste

Die Ärzte sehen für Agnes keine Hoffnung mehr.

Beitrag jetzt lesen