Fkh1

Unterstützung der Familie Ewert

Landshut hilft - und ihr habt Spaß

Landshut hilft - und feiert, genießt gutes Essen und Getränke

Wir, die Familienkrebshilfe Sonnenherz, möchten euch herzlich zu "Landshut hilft" einladen.

Am Freitag den 13. Oktober 2017 gehts auf dem Gelände des Messeparks Landshut ab 18.00 Uhr los. Einer der beiden Schirmherren, Herr Oberbürgermeister Alexander Putz heißt euch willkommen.
Lasst euch im Widmann Festzelt von der Band KZWOA-Die Unterhaltungsprofis aus Weilheim kräftig einheizen.

Am Samstag beginnt der Familientag um 11.00 Uhr, mit vielen Attraktionen für Groß und Klein. (Programm folgt in Kürze - lasst euch überraschen) Gleichzeitig könnt ihr euch auch auf dem Gelände von 11.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr als Knochenmarkspender registrieren lassen. Ab 18.00 Uhr sorgt die Partyband myOmei für Stimmung.

Lasst euch bei Getränken vom Landshuter Brauhaus und köstlichen Schmankerln unterhalten.


Zweck der Veranstaltung ist die menschliche und finanzielle Unterstützung zweier Familien, deren Leben sich durch eine Krebserkrankung schlagartig verändert hat. Unter anderem geht es um die Unterstützung der Familie Ewert, da bei der 5-jährigen Tochter Mathilda der Krebs unerwartet zurückkehrte. (Auf dem Bild zu sehen) Der Erlös der Veranstaltung geht an die betroffenen Familien.

Vielen Dank an die Schirmherren, den Landshuter Oberbürgermeister Herrn Alexander Putz und den Landrat Herrn Peter Dreier! Vielen Dank auch für das Bereitstellen des Festzelts an Festzeltbetrieb Franz Widmann GmbH!

"Landshut hilft" findet bei jedem Wetter statt. Der Eintritt ist frei.

Die Familienkrebshilfe Sonnenherz freut sich auf euch und wünscht euch viel Spaß!

Adrian9 mit behandelnden Arzt Dr Heider

40.000,00 Euro für ein Menschenleben

Der 19-jährige Adrian ist an Krebs erkrankt. Die Klinikärzte verzichten auf ihr Honorar. Die notwendigen Arzneimittelkosten muss er trotz allem selbst stemmen, was ihm nicht möglich ist. Ist dies sein Todesurteil?

Beitrag jetzt lesen
20220504 144220
Agnes aktuell1

Zukunft ohne Mama: Vier Kindern in Nürnberg droht das Allerschlimmste

Die Ärzte sehen für Agnes keine Hoffnung mehr.

Beitrag jetzt lesen